08105

 

 

 

 Pressemitteilungen


Aktionsbündnis ruft zur Demonstration vor der Uetzer Ratssitzung auf

Das Aktionsbündnis „Hänigsen-sagt-NEIN“ lädt alle Interessierte Einwohnerinnen und Einwohner ein, sich an der Demonstration am Donnerstag den 01. März gegen 17:30 Uhr vor der Ratssitzung in Uetze zu beteiligen.

Das Aktionsbündnis möchte noch mal alle Politiker auf ihre Sorgen und Nöte aufmerksam machen.

Auch möchte man Bürgermeister Werner Backeberg (SPD) Unterschriftenlisten gegen die geplante Verkehrsführung übergeben, um zu zeigen, dass die gesamte Ortschaft Hänigsen die Verkehrsführung ablehnt.

Das Aktionsbündnis hofft auf eine rege Teilnahme.


Pressemitteilung Hänigsen-sagt-NEIN

Das Aktionsbündnis Hänigsen-sagt-NEIN, veranstaltet am Samstag .10.2.18, vor dem EDEKA Ersu einen Proteststand. Dort möchte das Bündnis über die Pläne zur Verkehrsführung und der Haldenabdeckung in Wathlingen informieren. Auch besteht die Möglichkeit auf einer Unterschriftenliste seinen Protest kundzutun. Der Stand findet in der Zeit von 10:00 – 13:00 Uhr statt. Das Bündnis hofft zudem, ansässige Politiker begrüßen zu können, um mit Ihnen die Lage zu diskutieren.

Wir als Bündnis halten sowohl die Abdeckung als auch die Verkehrsführung für ein völlig falsches Konzept.

Aus diesem Grund laden wir alle Hänigser ein, Plakate zu malen, und zwar am Sonntag, den 11.02.2018 in der Werkstatt der Kunstspirale Hänigsen, Mittelstr.2. Die Aktion findet von 15:00 – 18:00 Uhr statt.


Aktionsbündnis nahm an Demonstration in Wathlingen teil  
   Am Montag, den 29. Januar 2018, nahm das Aktionsbündnis Hänigsen-sagt-NEIN an der, von der BI Wathlingen organisierten Demonstration vor dem 4 Generationen Haus in Wathlingen teil  Gut 30 Einwohner aus Hänigsen fanden sich unter den ca. 150 Demonstranten wieder.  Diese hatten, ihre am Wochenende gefertigten Protestschilder mitgebracht und hielten diese in die Luft. Als Gast war außerdem die BI Umwelt Uetze anwesend, welche ihre Argumente vorbrachte.  
   Während es der BI Wathlingen, verständlicherweise, um die Haldenabdeckung in Wathlingen geht, ist das Anliegen der Hänigser Einwohner in erster Linie die geplante Verkehrsführung. „Mit ca. 200 – 300 LKW pro Tag auf ca. 20 -25 Jahren verteilt, ist die Sicherheit der Anwohner gefährdet. Die geplante Verkehrsführung betrifft hauptsächlich den Steindamm und die Wathlinger Straße. Diese Straße ist Schulweg und Einkaufsweg für viele Einwohner. Auch müssen die Besucher des Freibades diesen überqueren“, so die anwesenden Sprecher Susan Feher und Michael Miethe.  
   Auch die BI Umwelt Uetze sieht die Verhinderung der Haldenabdeckung vorrangig an. „Keine Abdeckung, kein Verkehr“, so die BI Uetze. Stattdessen soll K+S die Halde wieder unter Tage bringen.  Das Aktionsbündnis möchte sich auch bei Wolfgang Tannenberg von der BI Umwelt Uetze herzlich bedanken. Er steht dem Bündnis mit seinem Rat und seiner Hilfe jederzeit zur Verfügung.    
   Einig waren sich alle anwesenden Hänigser darin, dass sie bei den anstehenden Sitzungen in Hänigsen und Uetze Stärke demonstrieren wollen.    
   Interessierte Einwohner können sich auf Homepage des Aktionsbündnisses: www.hänigsen-sagt-nein.de über weitere Aktionen informieren.

Das Aktionsbündnis Hänigsen-sagt-NEIN, lädt alle Interessierten zur Demo in Wathlingen ein. Zusammen mit der BI Umwelt Wathlingen wollen wir am Montag den 29.01.2018 ein Zeichen setzen und gegen die Verkehrsführung durch Hänigsen aber auch gegen die geplante Haldenabdeckung demonstrieren. Daher bitten wir alle, die in der Zeit von 16:00 - 18:00 Uhr teilnehmen können, kommt zum 4 G Haus in Wathlingen. Wer nicht selber mit dem PKW fahren kann, den bittet das Aktionsbündnis sich über Facebook oder das Kontaktformular auf der Homepage: Hänigsen-sagt-nein.de zu  melden

Wie der Ortsbürgermeister Hänigsen, Norbert Vanin, heute mitteilte wird K+S nicht an der Ortsratssitzung am 14. Februar 2018 teilnehmen.

Anscheinend ist K+S die Meinung des Ortsrates und der Einwohner aus Hänigsen egal oder man will einer direkten Aussprache aus dem Weg gehen.
    
Als Begründung gibt K+S an, dass man im Jahr 2015 eine Informationsveranstaltung durchgeführt habe und die Unterlagen ja öffentlich ausliegen. Man sehe keine Notwendigkeit weiter über das Vorhaben zu diskutieren. Diese Argumentation können wir nicht teilen, da vor 3 Jahren noch andere Möglichkeiten in Betracht kamen. Diese wurden von K+S leider nicht berücksichtig.  So hatte der Ortsrat Hänigsen und der Gemeindebürgermeister Uetze vorgeschlagen, die Anlieferung über die B3 und den Rhöndamm nach Wahtlingen zu leiten. Auch sollte geprüft werden, ob das Recycling auf der Industriebrache der Elverath erfolgen kann und der zerkleinerte Bauschutt von dort nach Wathlingen verbracht werden kann. (ggf.über die vorhandenen Gleisanlagen). All dies wurde von dem Verkehrsgutachter abgelehnt und stattdessen die einfachste Variante gewählt, nämlich den Verkehr über Hänigsen zu leiten.
Dieses Vorgehen verurteilen wir auf das Schärfste und spornt uns als Aktionsbündnis nur noch mehr an unseren Weg weiter zu gehen. Auch K+S muss klargemacht werden, dass man nicht so einfach die Bürgermeinung übergehen darf. Es gibt massive Vorbehalte sowohl gegen die Verkehrsführung aber auch gegen das gesamte Konzept der Haldenabdeckung aus den Reihen der Bevölkerung.

Wir als Aktionsbündnis Hänigsen-sagt-NEIN werden nicht klein bei geben, auch wenn es gegen einen Weltkonzern geht.

Daher rufen wir alle Einwohner auf sich an der geplanten Demonstration vor dem 4 Generationshaus in Wathlingen am Montag, den 29.01.18 gegen 16:00 Uhr zu beteiligen und unsere Meinung kund zu tun.

Wir sagen: Wenn K+S nicht zu uns kommt, dann kommen wir zu K+S
  
Michael Miethe
Aktionsbündnis Hänigsen-sagt-NEIN


Das Aktionsbündnis: Hänigsen-sagt-NEIN lädt am  Samstag und Sonntag zum Plakate Malen in die Werkstatt der Kunstspirale, Mittelstraße 2 in Hänigsen ein.
In der Zeit von 16:00 bis 18:00 Uhr möchte das Aktionsbündnis gemeinsam mit den Betroffenen Plakate für die Demo am Montag den 29-01-2018 in Wathlingen malen, aber auch, um diese selbst bei Aktionen / für die eigenen Zäune zu nutzen.
    
Das Aktionsbündnis bittet Unterlagen (also Bettlaken, MDF-Platten o. ä. mit) selber mitzubringen,  Farben und Pinsel sind vorhanden, gegen eine kleine Spende könnte diese dann genutzt werden.
    
Die Demonstration findet in Wathlingen vor dem 4      Generationen Haus statt. Treffpunkt ist ab 15:45 Uhr vor dem 4  Generationenhaus in Wathlingen. Wer nicht selber mit dem PKW   fahren kann, wird gebeten sich über die  Homepage: www.hänigsen-sagt-nein.de, telefonisch oder per Mail  beim Aktionsbündnis zu melden.

Sie möchten einen Termin mit uns haben, dann fragen sie an